Nächste Früchtelieferungen erfolgt am Freitag den 26.10! Bestellschluss ist der 19.10.18!
Close
Schweiz, 5724 Dürrenäsch Leutwilerstrasse 1
062 777 59 67 kontakt@fairkoestlich.ch

Stachelanonne

15.50CHF / kg

Erfrischend süss-zitronig im Geschmack mit einer saftigen und cremigen Konsistenz. Ein Erlebnis für den Gaumen. Die Frucht ist allerdings wegen ihrer Transportempfindlichkeit, eher für Kenner von tropischen Früchten geeignet!

Artikelnummer: stachelanone Kategorie: Schlüsselworte: , , , , Product ID: 3280

Beschreibung

Die Stachelannone auch Graviola, Guanábana, Soursack, Corossol oder Sauersack genannt wird erst im letzten Moment geerntet. Unreife Früchte reifen nicht nach, deshalb können nur harte, aber voll ausgebildete Früchte geerntet werden! Nur solche Früchte, die noch steinhart sind werden Dienstag verpackt. Meist beginnen 50% der Früchte bereits über Nacht reif/weich zu werden und können daher nicht mehr verschickt werden.

Bei manchen Lieferungen ist die Frucht bereits aufgeplatzt! Auch das kommt vor!

ACHTUNG !

Diese Frucht ist eher für Kenner von tropischen Früchten geeignet da damit gerechnet werden muss, dass die Frucht matschig, überreif, braun ankommt. Das lässt sich leider nicht immer verhindern. Deshalb bitte Vorsicht.

Hintergrund
Die Stachelannone (auch Guanábana-Frucht) wird im Englischen oft Mexican Sapote oder „Sour Sop” (Sauersack) genannt. Im Singhalesischen genau wie im Deutschen heißt sie „Katu Anoda” (Stachel Annone).
Der bis zu 8 Meter hohe Baum (Guanábana) ist immergrün und hat eine nur wenig verzweigte Krone. Die Frucht ist eigentlich eine große Beere und wird frisch gegessen. Da sie sehr druckempfindlich ist und plötzlich reif wird, ist der Transport sehr schwierig.
In der ayurvedischen Medizin ist die Stachelannone für ihre Blasen- und Nierenreinigenden Eigenschaften bekannt.

Geschmack und Konsistenz
Der Geschmack ist erfrischend süss-zitronig und die saftige, leicht wattige und gleichzeitig cremige Konsistenz ist ein Erlebnis der besonderen Art. In dem weichen, weißen Fruchtfleisch sitzen große, schwarze Samen. Die Fruchthülle ist mit weichen Stacheln besetzt. Die Früchte werden bis zu 40 Zentimeter lang und können bis zu vier Kilogramm wiegen.

Verzehrreife
Die Frucht sollte überall weich sein und auf Fingerdruck leicht nachgeben. Wenn einige Stellen noch hart sind, lieber etwas warten, denn hart schmeckt das Fruchtfleisch nicht. Wenn die Schale sich bereits ins bräunlich-schwarze verfärbt, ist der Geschmack meistens noch okay, schlägt aber langsam um.
Bei Reife verströmt die Stachelannone einen sehr angenehmen, zitronigen Duft. Man könnte auch behaupten, sie rieche ein wenig nach Erdbeere.

Haltbarkeit
Die Stachelannone ist keine Frucht, die sich lange lagern lässt. Sie sollte baumreif geerntet und dann sobald sie weich wird genossen werden. Wir verschicken die Früchte so, dass sie reif ankommen. Meist müssen die Früchte sofort am Tag der Ankunft gegessen werden, da sie sonst schlecht werden.
Reife Früchte sollten also zügig verzehrt werden, halten sich aber notfalls für 1-2 Tage im Kühlschrank, wobei die Geschmacksqualität natürlich abnimmt.

Wie esse ich eine Stachelannone?
Am einfachsten ist es, die Frucht längs zu halbieren und dann in handliche Stücke zu schneiden. Die Schale und die Samen sind ungeniessbar. Letztere lassen sich nur schwer aus dem Fruchtfleisch entfernen. Am besten wie bei Kirschen erst im Mund „aussortieren” und dann ausspucken.
Der Strunk in der Mitte der Frucht ist übrigens essbar und schmeckt bei Bedarf wunderbar.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Stachelanonne“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …